Logo

VITA DEUTSCH

„Nicole Pieper demonstrated her vocal technical skill to the audience.
Her performance of the different works was both richly coloured and empathetic.“

„Die absolute Entdeckung des Abends war Nicole Pieper. Der Sängerin gelang eine unter die Haut gehende Interpretation des „Agnus Dei“ schreibt die Presse über die junge Sängerin.

In Hildesheim geboren, studierte die Altistin an der Hochschule für Musik in Detmold bei den Professoren Gerhild Romberger und Thomas Quasthoff.Private Studien und Meisterkurse bei Juliane Banse, Christa Ludwig, Dietrich Fischer-Dieskau und Christoph Prégardien gaben ihr wichtige Impulse. Eine enge Zusammenarbeit verbindet Sie mit Kammersänger Harald Stamm.

Nicole Pieper ist Gewinnerin des Landeswettbewerbes für Gesang in Nordrhein-Westfalen und war Finalistin des Bundeswettbewerbes in Berlin.

Zahlreiche Engagements führten sie in renommierte Konzertsäle Europas, Russlands und Südamerikas, so z.B. in das Gewandhaus zu Leipzig, das Festspielhaus Baden-Baden, die Alte Oper Frankfurt, die Philharmonie in St. Petersburg und Danzig, die Hamburger Laeiszhalle, in die Staatsoper Hannover und zu internationalen Festivals wie dem Bachfest Leipzig, den Göttinger Händelfestspielen, dem MDR Musiksommer, der Bachwoche Ansbach, den Würzburger Bachtagen und den Brühler Schlosskonzerten.

Dabei arbeitet sie regelmäßig mit Dirigenten wie Thomas Hengelbrock, Thomaskantor Gotthold Schwarz, Olof Bomann, Ariel Zuckermann, Howard Arman, Andreas Spering, Jun Märkl und Christian Kabitz zusammen.

Ihre Konzertaktivität umfasst zahlreiche Auftritte mit namhaften Klangkörpern wie dem Thomanerchor, dem Gewandhausorchester, dem State Hermitage Orchestra, dem Niedersächsischen Staatsorchester, dem MDR Sinfonieorchester, dem Kölner Kammerorchester und Kölner Bach-Verein. 

Nicole Pieper wirkte bei zahlreichen Rundfunkproduktionen mit (u.a. NDR, MDR, SWR, WDR, ORF). Bei Wergo liegt eine Einspielung von Hans Werner Henzes "Apollo et Hyazinthus" vor.
Vor kurzem erschien eine CD der Johannes-Passion aus der Dresdner Frauenkirche bei berlin classics sowie eine Aufnahme mit erstmals eingespielten Weihnachtskantaten von Telemann bei cpo. 

 

Nicole Pieper ist Stipendiatin der Händelakademie in Karlsruhe und wird gefördert durch die Werner Richard – Dr. Carl Dörken-Stiftung.

Kritiker schätzen v.a. das breite Repertoire und die klare, profunde Tiefe der Altistin.
Die Presse schreibt hierzu: „Nicole Pieper überzeugte mit großem Stimmumfang, der wohlig in der Tiefe und mühelos in der Höhe klang“.

Saison 2019/2020 – Bitte verwenden Sie keine Vita älteren Datums!

News Impressum | Links | Login | 2012 by janolefabian.de